Pegasus-Projekt netzübergreifende Verknüpfung C4FM-Relais mit WiresX-Funktion

Das Pegasus-Projekt ist eine netzübergreifende Verknüpfung von C4FM-Relais
mit WiresX-Funktion untereinander sowie in andere Netze. Seit dem 24.11. ist
der C4FM-Repeater DFØHHH auf dem Fernmeldeturm Rosengarten bei Hamburg an
das Pegasus-System angebunden. Das Relais arbeitet auf 439,575 MHz. Darüber
informierte uns der Relaisverantwortliche Berni, DL6XB. Wie der
Projekt-Pegasus-Webseite zu entnehmen ist, wurde das Projekt von einer
Gruppe der Eisenbahner-Funkamateure in München mit Unterstützung durch das
Bahnsozialwerk gegründet.
Weitere C4FM-WiresX- sowie YSF-Relais können problemlos an das Projekt
Pegasus angebunden werden. Sollte also ein Relaisbetreiber oder
-verantwortlicher Interesse an einer dauerhaften Verlinkung haben, dann kann
er sich per Kontaktformular auf der Webseite https://projekt-pegasus.net
melden. Derzeit besteht die Möglichkeit, sich im Wires-X-Room 28821, der
momentan noch „DL-BAYERN“ heißt, oder via YSF (DE-PEGASUS-Multilink bzw.
BrandMeister-DMR-Talkgroup 26210) zu verbinden. Seit Anfang 2018 ist auch
ein Echolink-Zugang möglich, sodass man in FM via Echolink rufen kann und
daraufhin im Pegasus-Netz landet. Die Echolink-ID hierzu lautet 711280 via
DBØBZA.
Eine genaue Pegasus-Beschreibung und Info dazu findet man unter:
Quelle: Hamburg-Rundspruch Nr. 48 vom 02.12.2018
und Nord-Ostsee-Rundspruch Nr. 234 vom 25.11.2018